Volleingezogene Vorzelte als Teilvorzelt

Wie wird ein Volleingezogenes Vorzelt zur Nutzung als Teilvorzelt abgemessen, zugeschnitten und aufgebaut?

Bei einem Vorzelt das als Teilvorzelt aufgestellt wird, müssen die Maße sowie der Zuschnitt des Keders korrekt sein. Befolgen Sie diese 3 Schritte:

  1. Um die optimale Zeltgröße zu ermitteln, messen Sie das kleinere Umlaufmaß an Ihrem Wohnwagen indem Sie einfach vorzeitig nach unten gehen.  Idealerweise sollte dies ein Punkt sein, an dem keine Fenster, Wartungsklappen, o. Ä. vorhanden sind.
  2. Messen Sie die Höhe der Kederleiste am Wohnwagen mit einem Zollstock. Messen Sie den Abstand etwas schräg ab, damit er mit dem Verlauf der Seite des Vorzeltes vom Erdboden zur Kederleiste  übereinstimmt. Normalerweise beträgt der Abstand zwischen 242 und 255 cm.
  3. Breiten Sie das Vorzelt aus und messen Sie von der hinteren Ecke des Zeltes in der Mitte des Faulstreifens, ca. 12 cm unter der Stoffunterkante, und hinauf entlang des hinteren Zeltrandes, hinauf bis zum Keder an der Decke, zu dem Punkt, an dem das Zelt zugeschnitten werden soll. Schneiden Sie entsprechend dem für die Höhe der Kederleiste abgemessen Maß.
    Zum Schneiden sollte am besten ein Seitenschneider verwendet werden, damit nicht in die Naht geschnitten wird. Nur der dicke Teil des Keders soll eingeschnitten werden. (So wie in der Anleitung beschrieben)

Weiteres notwendiges Zubehör:
Das  weitere Zubehör, das Sie benötigen, ist eine Stützstange, 2 Dppelclickprofile, Schaumstoffpolster und ein  Safelock um den Keder in der Leiste zu fixieren.

Tipps:
Montieren Sie den FixOn-Beschlag ganz oben bei dem Einschnitt im Dach, damit die DachStange als Kante entlang der ganzen Decke dient.
Für einen besseren Druck auf die Stützstange kann eine „Verandastange“ mit Klemmen an beiden Enden, gerade über die Seite von der Stützstange bis zur Ecke, montiert werden.
Drehen Sie die Klickprofile nach innen, damit das Dach möglichst optimal gespannt wird, bevor die Stange gegen die Seite gepresst wird.

keyboard_arrow_up