keyboard_arrow_down

Alles begann mit einer guten Idee

Die Geschichte von Isabella

Im Jahre 1957 benötigte Søren Odgaard ein Zelt. Er konnte aber keines finden, dass seinen Bedürfnissen entsprach, also beschloss er, sein eigenes Zelt im Keller seines Hauses anzufertigen.

Dies bereitete die Basis für Isabella, denn es blieb für Søren Odgaard nicht bei einem Zelt. Anfangs vermietete er Zelte und nach ein paar Jahren begann er mit der Produktion der ersten Isabella-Zelte. Heute ist das Unternehmen eines von Europas führenden Herstellern von Vorzelten und Zubehör für das Campingleben. Der Name Isabella leitet sich aus Søren Odgaards Faszination für die klassische Qualitätsautomarke „Isabella Borgward“ ab. 

Ursprünglich wurden Spitzzelte und Hauszelte hergestellt, aber als der Campingurlaub auf zwei Rädern in den 60er-Jahren zunehmend an Popularität gewann, folgte Isabella dem Trend und begann mit der Herstellung von Vorzelten. Søren Odgaard entwickelte außerdem bereits im Jahre 1967 ein System (das A-System) für die Ermittlung des Umlaufmaßes für Wohnwagen, und seitdem setzt Isabella auch weiterhin neue Maßstäbe für die Campingbranche. Heute reicht die Produktpalette von klassischen Vorzelten bis hin zu hochmodernen Luftvorzelten, Hauszelten und Campingzubehör, das speziell für Wohnwagen und Wohnmobile entwickelt wurde. Der Faltcaravan Camp-let ist im Laufe der Zeit auch Teil von Isabelles großem Sortiment, das Qualität und Entwicklung als gemeinsamen Nenner hat, geworden.

Isabella Qualität & Umwelt

keyboard_arrow_up